Verwaltungsrecht

Auf dieser Seite haben wir wichtige Informationen zum Beamten- und Verwaltungsrecht für Sie aufgelistet.

Wir sind in allen verwaltungsrechtlichen Fragestellungen sowie zum Thema Beamtenversorgung tätig.

Dazu gehören u.a.: Öffentliches Dienstrecht (insbes. Beamtenrecht), Kommunalrecht, öffentliches Baurecht, Raumordnungs- und Landesplanungsrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Gewerberecht, Schul- und Prüfungsrecht, Straßen- und Wegerecht, Wasserrecht sowie Umweltrecht.

Neben der Vertretung im Widerspruchs-, Klage- oder Rechtsmittelverfahren erstreckt sich unser Angebot auch auf diskrete Informations- und Beratungsgespräche. Diese Gespräche können etwa dazu dienen, dass Sie als Beamter in Kenntnis der günstigen als auch der negativen rechtlichen Umstände abgewogene Entscheidungen treffen und sich z. B. auf Dienstgespräche vorbereiten können.

Unser Angebot erstreckt sich aber auch auf 'Ghostwriting'. Wir agieren im Hintergrund, d.h. wir treten nicht gegenüber dem Dienstherren auf. Wir fertigen intern Schreiben / Stellungnahmen für Sie als Beamten an ('Ghostwriting'), oder wir überprüfen von Ihnen gefertigte Schreiben / Stellungnahmen zu Ihrer eigenen Kontrolle.

 

Hier finden Sie Aktuelles zu dienstlichen Beurteilungen, u.a.: - Probleme der Beamten des Lehrganges W8 - Vorwurf der Bildung von Quotenopfern sowie - Rechtsmittel gegen dienstliche Beurteilungen

Nach Auffassung des Innenministeriums Baden-Württemberg ergaben die abgefragten Durchschnitte der Beurteilungen von W-8ern, dass diese fast ausschließlich schlechter sind als die Gesamtdurchschnitte und zwar unabhängig von der Besoldungsgruppe. Der Unterschied zum Gesamtdurchschnitt lag zum Teil sogar über 0,5 Punkte. Studierende an der Fachhochschule wurden überwiegend überdurchschnittlich beurteilt.

Das Disziplinarrecht für Beamte ist ein sehr spezielles Rechtsgebiet, das in Verfahren und Ausgestaltung sowohl Ähnlichkeiten zum allgemeinen Verwaltungsrecht als auch zum Strafrecht aufweist.

Die Beihilfe ist eine finanzielle Unterstützung in Krankheits-, Geburts-, Pflege- und Todesfällen für deutsche Beamte, Soldaten und Berufsrichter, deren Kinder sowie deren Ehepartner, soweit diese nicht selbst sozialversicherungspflichtig sind. Die Beihilfe ist Teil der Alimentation und damit der hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums.

Von unserer Kanzlei werden zahlreiche Fälle vertreten, die Mandanten betreffen, die als Beamte in der Bewährungshilfe arbeiten und von einer gemeinnützigen GmbH mit gleicher Tätigkeit übernommen wurden. Hier kollidieren wirtschaftliche und beamtenrechtliche Problematiken, deren Fragen noch nicht abschließend geklärt sind.